Für Eltern

Liebe Eltern,

mit dem „bremer ferienkompass“ machen wir es euch leichter, eine gute und verlässliche Betreuung für eure Kinder zu finden. Überlegt gemeinsam mit eurem Kind bzw. euren Kindern, wozu sie Lust haben und was zeitlich und finanziell machbar ist.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, nach Zeiten, Kategorien, Kosten oder Stadtteilen zu filtern. Für die Anmeldung oder bei Fragen wendet euch bitte direkt an die Anbieter.

Bitte beachte, dass das familiennetz bremen nicht Anbieter der einzelnen Ferienangebote ist! Die Kontaktangaben findest du bei jedem Angebot immer rechts (Desktop) oder unten (Mobil). Dort kannst du dich anmelden, Fragen zum Angebot stellen und erfahren, ob es noch freie Plätze gibt.

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie erhalten Sie über die tagesaktuellen Medien und über das Stadtportal bremen.de:
Hinweise zum Umgang mit Covid-19 | Gesundheitsamt Bremen


Ferientermine 2021/2022:
Weihnachten: 23.12.21-8.1.22 | Halbjahresferien: 31.01./01.02. | Ostern: 4.-19.4. | Himmelfahrt/Pfingsten: 27.5. + 7.6. | Sommer: 14.7.-24.8.


>> Was bedeutet „verlässliche Betreuung“?
Mit einer verlässlichen Betreuung sind Angebote gemeint, bei denen die Kinder von (festen) Bezugspersonen betreut und begleitet werden.

Ihr sucht eine Betreuung für einen bestimmten Zeitraum?
Dann nutzt die Kalenderfunktion und wählt den entsprechenden Tag oder den entsprechenden Zeitraum aus.

>> Was steht an: Action, Input oder Fernweh?
Jedes Kind ist anders und hat andere Bedürfnisse. Es gibt daher vier verschiedene Kategorien zur Auswahl:

  • Kreativität (Kunst, Musik, Theater u.a.)
  • Bewegung (sportliche Aktivitäten wie z.B. Ballsport, Klettern, Tanzen oder Akrobatik)
  • Wissen (Angebote zum Neu- und Dazulernen)
  • Reisen (Freizeiten, Camps und Ausflüge u.a.)


>> Deine Tochter will Programmieren lernen, euer Sohn möchte Comics zeichnen und beide powern sich gerne beim Sport im Freien aus?
Dann sucht nach einem Stichwort und gebt den entsprechenden Suchbegriff ein, z.B. Programmieren, Computer, Comic, Abenteuer, Wildnis, Natur.

>> Dein Kind hat eine Beeinträchtigung?

>> Wann und wie lange soll dein Kind betreut werden?
Ganztägige Betreuung bedeutet mindestens fünf Stunden verlässliche Betreuung, oft mehr. Du kannst auch nach Angeboten suchen, die nur vormittags oder nur nachmittags stattfinden, wenn dein Kind beispielsweise schon selbstständig genug ist oder es einfach gut zu deinen (Arbeits-) Zeiten passt.

Viele Angebote finden an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen statt. In den meisten Fällen sind diese Angebote nur wochenweise buchbar bzw. müssen die Kosten für den gesamten Zeitraum getragen werden.

>> Wie melde ich mein Kind an?
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über den Anbieter. Bitte habt Verständnis dafür, dass es Ferienangebote gibt, die schon frühzeitig ausgebucht sind – auch wenn der Anmeldezeitraum noch nicht abgelaufen ist.

>> Knapp bei Kasse?
Es gibt Angebote, die kostenfrei sind bzw. geringe Teilnahmekosten haben. Für Menschen mit geringem Einkommen gibt es zudem verschiedene Möglichkeiten, einen Zuschuss oder Vergünstigungen zu erhalten. Hilfreiche Infos z.B. zum Bildungs- und Teilhabepaket findest du unter „Nützliche Links“.

Erkundige dich bei der Schule deines Kindes/deiner Kinder, ob es eine Ferienbetreuung gibt, die über die Schule organisiert wird und ob es Ermäßigungen z.B. über den Schulverein gibt. Oder sprich die Einrichtung direkt an. Manchmal gibt es Wege, den Beitrag zu verringern.


Finanziert wird das Projekt „bremer ferienkompass“ von der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport.